Get Adobe Flash player

postheadericon Rente: Wann gegen doppelte Besteuerung wehren?

Mit der Frage nach einer doppelten Besteuerung von Altersvorsorgeaufwendungen und Altersbezügen beschäftigte sich der BFH.

postheadericon Kindergeld: Auch beim Bezug von Verletztengeld zur Arbeitsagentur!

Ein volljähriges Kind ohne Job muss sich bei der Arbeitsagentur melden, damit die Eltern noch Kindergeld bekommen. Das gilt auch, wenn das Kind nach einem Arbeitsunfall Verletztengeld erhält.

postheadericon Steueränderungen ab 2017

2017 treten einige Änderungen hinsichtlich Formalitäten und Nachweisen in Kraft, die wir Ihnen hier kurz vorstellen.

postheadericon Gewerbesteuermessbescheide ergehen vorläufig

Die obersten Finanzbehörden der Länder haben gleich lautende Erlasse zur vorläufigen Festsetzung des Gewerbesteuermessbetrags gemäß § 165 Abs. 1 AO veröffentlicht.

postheadericon Steuertermine Dezember 2016

Hier finden Sie die aktuellen Termine für die Abgabe Ihrer Steuererklärungen und für Ihre Steuervorauszahlungen.

postheadericon Elterngeld für Selbstständige: Auch Verluste sind Einkommen

Auch Verluste aus einer selbstständigen Tätigkeit sind Einkommen im Sinne des Elterngeldrechts und können zur Verschiebung des Bemessungszeitraums für das Elterngeld führen. Das hat das Bundessozialgericht entschieden.

postheadericon Führerschein: Nur im Ausnahmefall Werbungskosten

Kosten für den Erwerb eines Pkw-Führerscheins sind in der Regel nicht als Werbungskosten abzugsfähig. Denn der Führerschein wird meist auch privat genutzt.

postheadericon Mehr netto mit Lohnsteuer-Freibeträgen: jetzt kostenlose Software nutzen

Statt einmal im Jahr können Sie Ihre Steuerrückerstattung auch monatlich erhalten: Wer beispielsweise Kinderbetreuungs- oder Unterhaltskosten hat, regelmäßig spendet oder weit zur Arbeit fahren muss, bezahlt Monat für Monat zu viel Lohnsteuer. Erst mit der Steuererklärung im nächsten Jahr erhalten Sie die zu viel bezahlte Lohnsteuer vom Finanzamt zurück. Das muss nicht sein!

postheadericon Nach der Trennung die richtige Steuerklasse wählen

Auch wenn Ihre Ehe gerade in die Brüche geht, ist es wichtig, dass Sie sich in steuerlichen Angelegenheiten weiterhin einig sind. Das kann sich für beide Partner auszahlen und Sie müssen weniger Geld zu Rechtsanwälten und Steuerberatern tragen.

postheadericon Steuerfreie Entschädigung für ehrenamtliche Übungsleiter

Aufwandsentschädigungen für nebenberufliche, ehrenamtliche Übungsleiter sind bis zu 2.400 Euro im Jahr steuerfrei. Wir erklären Ihnen die Voraussetzungen dafür.